Allgemein- / Viszeralchirurgie

Unter Allgemein- / Viszeralchirurgie versteht man neben der Chirurgie im Bauchraum, der Bauchwand, der endokrinen Drüsen auch die der Weichteile. Im Detail steht sie für die operative Behandlung des gesamten Verdauungstraktes, der Bauchspeicheldrüse, der Leber, der Milz, der Neben-, Schilddrüse sowie von Bauchwandbrüchen (Hernien) und für die Transplantation von Organen (siehe auch Transplantationschirurgie). Das Erkrankungsspektrum beinhaltet unter anderem akute Verletzungen, Entzündungen, Fehlbildungen und Tumoren (siehe auch Onkologische Chirurgie) der genannten Organe / Organsysteme.
Minimalinvasive und damit möglichst gewebeschonende Operationstechniken gehören zum chirurgischen Standard.

Behandlungsspektrum:

  • Verdauungstrakt
  • Bauchspeicheldrüse (Pankreas)
  • Leber
  • Gallenwege
  • Gallenblase
  • Weichgewebe
    (Fett-, Bindegewebe im Bauchraum und Retroperitoneum)
  • Schilddrüse
  • Nebenschilddrüse
  • Nebenniere
  • Milz
  • Bauchwand